Fragen, Antworten und Ratschläge zum Cannabisanbau.

Entdecken Sie die Freude am eigenen Cannabisanbau mit unserer hilfreichen Plattform.
Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen, teilen Sie Ihre Erfahrungen und lernen Sie von anderen Growern,
egal ob Sie drinnen oder draußen anbauen möchten.

28 views
0 votes
0 votes

Welche bewährten Praktiken und modernen Techniken stehen zur Verfügung, um die Cannabispflanze beim Anbau im Freien effektiv vor verschiedenen Arten von Schimmelbefall und anderen potenziell schädlichen Umweltfaktoren zu schützen?

100% Akzeptanzrate Akzeptierte 1 antworten von 1 Fragen

2 Antworten

Beste Antwort
5 votes
5 votes

Am besten eignen sich verschiedene ätherische Öle. Ich bevorzuge das Naturseifenprodukt von Dr. Bronner mit Zitrusgeruch, kombiniert mit Lactic Acid Bacteria Serum. Damit besprühe ich die Pflanzen einmal wöchentlich, um präventiv vorzugehen. Im schlimmsten Fall greife ich auf Nützlinge zurück. Zum Beispiel funktioniert Neemöl auch sehr gut, jedoch sollte es in sehr geringen Mengen verwendet werden, da es für den Menschen schädlich bzw. giftig ist. Alternativ können auch Milch und EM1 Bakterien verwendet werden. Für eine Milchbehandlung mische ich 1 Teil Milch mit 9 Teilen Wasser und sprühe sie alle zwei Wochen auf die Pflanzen. Bei EM1 Bakterien verwende ich eine Verdünnung von 1:100 mit Wasser und sprühe sie einmal im Monat auf die Pflanzen. Darüber hinaus können verschiedene Jauchen verwendet werden, wobei die Dosierungen je nach Art der Jauche variieren.

2 votes
2 votes
Was auch wichtig ist Hasendraht um die Pflanze zu machen falls Hasen oder anderes Wild Zugang zur Pflanze hat und ganz wichtig ein Schneckenring mit Kupferband das hassen die Schnecken!